Ihr Logo hier
Aufführungen 2022:
Hinwil:
Samstag 26. März: Hirschensaal
Donnerstag 31. März: Hirschensaal
Freitag 1. April: Hirschensaal
Samstag 2. April: Hirschensaal
Sonntag 3. April: Hirschensaal

Uster (Benefiz):
Donnerstag 7. April: Stadthofsaal
283664

1999

1999 1
Bäuerliche Groteske in 3 Akten von Anton Hamik
Schweizer Mundartbearbeitung von Carl Hirrlinger

Auf dem Hof von Hannes Zeller sorgt Grossmutter mit ihren Streichen für Aufregung, als ob Hannes seine Schulden nicht genug Sorgen bereiten würden. Der reiche Schädler hat erfahren, dass Grossmutter wohlhabend sei. Er will sie Hannes abkaufen und seine Tochter Anita mit dessen Sohn Hans verheiraten. Die Grossmutter hat Schädlers unsauberes Spiel durchschaut und willigt in den Handel zu einem Preis ein, der ihren Schwiegersohn seiner Schulden enthebt. Sie geniesst die „Wohltätigkeit“ der Schädlers, macht ihnen aber bald klar, wo der Bartli den Most holt und auch, wer und was schliesslich zu wem gehört...
  • 1999-3
  • 1999-4
  • 1999-5
  • 1999-6 1